.......................RAMONA ANNA Mayer

MARTINA SUSANNE Klein.............


durch selbstredende / selbsterklärende WORT-Botschaften ist mir innerlich eine Möglichkeit gezeigt/geschenkt worden, durch die wesentliche Zusammenhänge aufschlussreich erklärbar sind - was zu einem bewussteren Umgang mit Worten führt, der sich GLEICHZEITIG ´harmonisierend´ auf das eigene gespiegelte, persönliche Leben auswirkt. Dafür und

für die gemeinsam tiefer erforschten Sprach-Anwendungs-Möglichkeiten steht die WORT-GOLD-POTENZ-LOGIK =

 "WOGOPOLOGIE" 

 

Es wird nachvollziehbar erklärt - Wie? und Warum? wird

erst´durch ein neues Wort-Verständnis´ das, in uns

IMMER HEILE GEISTIGE SEIN begriffen,

ent-wickelt und bewusst erlebt

=

wie kann der Einzelne das ersehnte HEIL-SEIN

selbst verstehen lernen, um es letztendlich

´selbst bewusst´ zu Sein. Das ergibt erst

die wirkliche Bedeutung vom Wort

 ´SELBST-BEWUSST-SEIN´

 

........................................

 

Es geht hierbei nicht um das channeln von irgendwelchen geistigen Wesen oder aufgestiegenen Meistern

 

 

Geboren und aufgewachsen in einem Landgasthof - in der Naturidylle des Attersee`s, gemeinsam mit meinen Eltern, als Zweite von drei Töchtern, hatte ich die Grundschule, eine höhere Fachschule für Mode und im Anschluss eine Lehre als Friseurin
absolviert

 

Ich hatte Hansgeorg kennen und lieben gelernt, mit zwanzig Jahren hatte ich unseren Sohn Mattias geboren, drei Jahre später unsere Tochter Julia

 

 

Aufschlussreiche Erkenntnisse hatte ich in folgenden Ausbildungen gesammelt:

Modeschule, Friseurin, Gastgewerbe, Montessori Pädagogik, Quadrinity Prozess, Spiritual Respons Therapy, Energetische Aufstellungsarbeit,

Systemische Gesundheits-Pädagogik, Kinderbeuernerin, Body Electronics, Humorberaterin, Provokative Therapie i.A.

 

Durch die vielen Begegnungen und gelebten Rollen, hatte sich in mir ein seismografisch wirkendes Körperempfinden entwickelt,

sowie ich eine meiner persönlichen Fähigkeiten -

im Empfangen von konkreten, individuellen Ideenkristallen für andere Menschen erkannt hatte -

wodurch diese Menschen ihre Freude leben = praktisch zum Einsatz bringen können