"HERZ-LICH(T) will kommen"

 

Das Wort WOGOPOLOGIE steht für die Zusammenfassung der Worte WORT-GOLD-POTENZ-LOGIK

 

Die WOGOPOLOGIE ist ´als 1. WÖRTLICHE SELBSTHILFE´ eine konkrete Heilungs-Möglichkeit

 

Mit etwas Übung wirken wogopologische Formulierungen SOFORT neutralisierend, harmonisierend :-) - unabhängig davon, in welcher Berufsausübung und Religionsgemeinschaft der Einzelne gegenwärtig lebt; einerlei ob männlich oder weiblich, verheiratet oder ledig, vermeintlich jung oder alt... - einerlei, in welchem Miteinander, bezüglich welchem Problem und in welcher Lebensphase sich der Einzelne gerade befindet.

 

Die WOGOPOLOGIE eignet sich für Alle, die der deutschen Sprache mächtig sind und erleben möchten, dass es tatsächlich ´SOFORT´ durch eine wörtliche Formulierung zur Befreiung von disharmonischen Gedanken und Gefühlen (Ängsten, Wut, Trauer, Ärger...) kommen kann und dadurch zur Lösung von unangenehmen Umständen, Belastungen, Problemen...

 

Durch die Bereitschaft ´sich wirklich für NEUES zu öffnen´ und ein noch unentdecktes Vergehen

-an sich selbst- zu erkennen, kann wirkliche Heilung und wirkliche Selbsterkenntnis entstehen.

 

Wir Alle benutzen fast permanent WORTE / SPRACHE. Doch solange die Wirkung der eigenen Formulierungen unerkannt bleibt, wird durch die allgemein übliche automatische Nutzung weiterhin ´unverhinderlich´ ein Selbstboykott stattfinden und Disharmonie zustande kommen. Der derart selbst verursachte ´Boykott´ wurde häufig als RACHE interpretiert - wenn die disharmonischen Auswirkungen ´des unbewusst selbst Bestimmten´ sich im eigenen persönlichen Leben gespiegelt haben und sich auch im persönlichen Körper auswirkten. Das Wort RACHE im Wort ´SP-RACHE´ ist ein selbstredender Hinweis auf diesen Fakt. Da Sprache Disharmonie erzeugen kann, kann sie ebenso ´als rettende ARCHE´ zur Wiederherstellung von Harmonie dienen.

Ohne Anknüpfung an Esoterik, Religion oder naturwissenschaftliche Lehren, sind wogopologische Formulierungen ein ÜBERGEORDNETES SPRACH-GESCHENK zur Lösung von Disharmonie. Zudem sind die Worte der deutschen Sprache ein offenes Tor, das kein Mensch verschließen kann :-) Das Wort ´UR´ im UR-HEBER-RECHT zeigt zum Beispiel, dass sich das UR ´das für das Licht vom göttlichen Geist steht´ in jedem Einzelnen INDIVIDUELL = EINZIGARTIG ZUM AUSDRUCK BRINGEN WILL - und der, der sein wirkliches Sein auch wirklich ´selbst´ erkannt hat, wird kein Geld oder Sonstiges dafür fordern, wenn er andere am Erkannten teilhaben lässt. Daran kann erkannt werden, ob das Angebotene noch einer eigensüchtigen Ego-Berechnung entspringt.

Wir autorisieren Niemanden, die Kenntnisse der WOGOPOLOGIE selbst weiterzugeben - da es Niemandem zusteht - einem Anderen etwas zu erlauben oder zu verbieten und weil Jeder immer selbst dafür verantwortlich ist, was er gedanklich bestimmt und ausspricht.

 

Die eigenen Bestimmungen wirken immer - einerlei, ob sich der Einzelne dessen bewusst ist oder nicht. Folglich geht es nicht einmal darum, ob der Einzelne die Verantwortung für seine Bestimmungen übernehmen will oder nicht. Er wird die Auswirkungen seiner eigenen Bestimmungen -einerlei ob so oder so- immer selbst erleben müssen - also auch, wenn er den Zusammenhang zu sich selbst noch nicht hergestellt hat. Was wäre also sinnvoller - Sprache, so wie bisher weiterhin ´automatisch bestimmend´ zu benutzen oder sich der wirklichen Wirkung der eigenen Bestimmungen bewusst zu werden?

 

Hier www.wogopologie.com befindest Du Dich auf der originalen WOGOPOLOGIE-Internetseite